HOME
 
// SCHNELLSUCHE
// AKTUELLE VERANSTALTUNGEN
29.04.18   Sport Meets Music 2018
04.05.18   Göttinger Symphonie Orchester
04.05.18   Göttinger Symphonie Orchester
10.05.18   Internationale Händel‐Festspiele Göttingen
11.05.18   The Scottish Music Parade
19.05.18   Internationale Händel‐Festspiele Göttingen
20.05.18   Internationale Händel‐Festspiele Göttingen
25.05.18   Göttinger Symphonie Orchester
26.05.18   Olaf Schubert
31.05.18   Mnozil Brass
01.06.18   Italienische Opernnacht
08.06.18   Göttinger Symphonie Orchester
 
 
// Internationale Händel‐Festspiele Göttingen - Judas Maccabaeus
TERMIN
10.05.2018
BEGINN
18:00 Uhr
PREISE
22,00 EUR - 89,00 EUR
BESTUHLUNG
Bestuhlt
VERANSTALTER
Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH
// INFORMATIONEN


Judas Maccabaeus (HWV 63)
Das diesjährige Festspieloratorium ist eines der eindrucksvollsten und erfolgreichsten Werke Händels. Judas Maccabaeus bringt farbenreiche Arien, anrührende Klagegesänge und strahlende
Triumph‐Chöre in die Stadthalle Göttingen – prominent besetzt unter anderem in der Titelpartie mit Kenneth Tarver, der bereits 2014 als gefeierter Joshua die Internationalen Händel Festspiele Göttingen eröffnete.

Kenneth Tarver
Tenor – Judas Maccabaeus

Deanna Breiwick
Sopran – Israelitin

Sophie Harmsen
Mezzosopran – Israelit

João Fernandes
Bass – Simon, Eupolemus

Owen Willetts
Countertenor – Priester

NDR Chor

David Cavelius
Einstudierung

FestspielOrchester Göttingen
Laurence Cummings
Cembalo und Leitung

Donnerstag, 10. Mai 2018 18.00 Uhr
Stadthalle Göttingen
Dauer ca. 3 Std.

89 / 77 / 62 / 46 / 32 €
erm. 62 / 54 / 44 / 32 / 22 €

Werkeinführung (deutsch): Prof. Dr. Wolfgang Sandberger, 17.00 Uhr, Stadthalle Göttingen, Großer Saal

Werkeinführung (englisch): Amanda Babington, Ph.D., 17.00 Uhr, Stadthalle Göttingen, Tagungsraum 1

Der öffentliche Vorverkauf startet am 29. Januar 2018.
Dieses Konzert wird von NDR Kultur in Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur live übertragen.
Deutschlandfunk Kultur sendet das Oratorium am 12. Mai 2018 um 19.05 Uhr.

Über die Internationale Händel Festspiele Göttingen
Der Mai ist in Göttingen Händel‐Zeit: Alljährlich steht die Stadt für zwölf Tage ganz im Zeichen des großen Komponisten Georg Friedrich Händel, wenn die Internationalen Händel‐Festspiele Göttingen Barockmusikfans aus aller Welt in die Universitätsstadt locken.
Traditioneller Höhepunkt ist die Inszenierung einer Händel‐Oper – mal historisch informiert, mal modern, aber immer mit dem großartigen FestspielOrchester Göttingen bestehend aus den besten internationalen Barockspezialisten, unter Führung des Künstlerischen Leiters der Festspiele, Laurence Cummings. Mit der Oper spannen große Oratorien und Konzerte in der Stadthalle, Kammerkonzerte in der Aula, Nachtkonzerte, Crossover‐Programme, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und
das Kinder‐ und Jugendprogramm „Händel 4 Kids!“ einen Bogen von der Barockzeit bis zur Moderne.
2018 stehen die Festspiele vom 10. bis 21. Mai unter dem Motto „Konflikte“, in Anlehnung an denn 100. Jahrestag des Endes des Ersten Weltkrieges. In der Festspieloper Arminio, im Festspieloratorium Judas Maccabaeus, in über 20 weiteren Konzerten und zahlreichen Rahmenveranstaltungen dreht
sich musikalisch und thematisch alles um das ewige Paar „Krieg und Frieden“.

 


Biografien
Der Dirigent und Cembalist Laurence Cummings zählt zu den aufregendsten und vielseitigsten Vertretern
der historischen Aufführungspraxis. Seit 1999 ist er als Künstlerischer Leiter beim London
Handel Festival tätig, seit 2012 bei den Internationalen Händel‐Festspielen Göttingen. Daneben wirkt
er als Musikalischer Leiter beim Orquestra Barocca Casa da Musica. Als Dirigent war Laurence Cummings
u. a. an der English National Opera, Opera North, der Glyndebourne Festival Opera, der
Gothenburg Opera, am Opernhaus Zürich, der Opéra de Lyon, am Theater an der Wien, der Garsington
Opera, der English Touring Opera und am Linbury Theatre Covent Garden zu erleben. Er leitet
regelmäßig das English Concert und das Orchestra of the Age of Enlightenment und kann zurückblicken
auf Zusammenarbeiten mit vielen namhaften Orchestern Europas und der USA. Seine
zahlreichen Aufnahmen sind unter anderem bei Sony Classical, Harmonia Mundi und BIS Records
erschienen.
Seit seiner Gründung 2006 vereint das FestspielOrchester Göttingen (FOG) Spezialistinnen und Spezialisten
der historischen Aufführungspraxis aus namhaften Ensembles wie Les Arts Florissants, der
Akademie für Alte Musik Berlin, Concerto Köln, dem Freiburger Barockorchester, dem Philharmonia
Baroque Orchestra, Il Complesso Barocco und dem Orchestra of the 18th Century, um Händels Musik
auf höchstem Niveau zu präsentieren. Von Beginn an wurde das Orchester von Publikum und
Presse besonders wegen seines großen Farbenreichtums und seines leichten, federnden, sinnlichen
Klangs geschätzt. Seit 2012 steht das FOG unter der musikalischen Leitung von Laurence Cummings.
Gastspiele führten das Ensemble u. a. zum Drottningholms Slottsteater, dem Edinburgh International
Festival, in die Hamburger Laeiszhalle, zu den Händel‐Festspielen Halle und zum Lufthansa Festival of
Baroque Music in London. Seit 2013 erscheinen im Rahmen einer Edition, die die Internationalen
Händel‐Festspiele Göttingen gemeinsam mit dem Label Accent und NDR Kultur herausgeben, Live‐
Mitschnitte der Festspielproduktionen auf CD. Bislang sind dies Siroe, Re di Persia, Faramondo,
Joshua, Agrippina, Coronation Anthems, Susanna, Water Music und Lotario.

 

// TICKET BESTELLEN
HOME | SITEMAP | IMPRESSUM | ANREISE
PROGRAMM | KARTENSERVICE | SERVICE | HALLENINFOS | BILDER | KONTAKT