HOME
 
// SCHNELLSUCHE
// AKTUELLE VERANSTALTUNGEN
18.01.18   Andreas Kieling
19.01.18   Vollplaybacktheater
20.01.18   Akademische Orchestervereinigung Göttingen
21.01.18   Die Nacht der Musicals
26.01.18   Michael Mittermeier
27.01.18   Bodo Wartke
28.01.18   CORNAMUSA - World of Pipe Rock and Irish Dance
31.01.18   Mother Africa
09.02.18   Göttinger Symphonie Orchester
11.02.18   17. KUNST - Gala
17.02.18   Jogis Eleven Live
23.02.18   Andrew Lloyd Webber Gala
 
 
// Göttinger Symphonie Orchester - Zyklus Promenade 3. Konzert
TERMIN
25.05.2018
EINLASS
18:30 Uhr
BEGINN
19:45 Uhr
BESTUHLUNG
Bestuhlt
VERANSTALTER
Göttinger Symphonie Orchester gGmbH
// INFORMATIONEN


Sopran
Simone Kermes

Leitung
Christoph-Mathias Mueller

 


Italienische Buffo-Oper, Wiener Operette und US-amerikanisches Musical – drei ganz unterschiedliche Spielarten leichter Bühnenmusik bietet das dritte Konzert im Zyklus „Promenade“. Und in allen ist Simone Kermes, die unvergleichliche Sopranistin mit dem überschäumenden Temperament, gleichermaßen zuhause. Gioachino Rossinis halsbrecherische Koloraturen liegen dem extravaganten Gesangsstar ebenso wie die schmelzende, trügerisch einfache Melodie von Franz Lehárs „Vilja-Lied“ oder Leonard Bernsteins „Glitter and be Gay“, ein Bravourstück aus seiner Opernparodie „Candide“, in dem sich Komödiantik und Stimmakrobatik auf höchstem Niveau treffen.

Das Orchester steuert Instrumentalsätze der gleichen Komponisten bei: Darunter zwei jener Ouvertüren, deren effektvolle Steigerungen Rossini den Beinamen „Signor Crescendo“ einbrachten. Oder Lehárs Ouvertüre zur „Lustigen Witwe“, mehr als drei Jahrzehnte nach der Operette komponiert –ein symphonisches Potpourri der längst zu Schlagern gewordenen Melodien.

Von Bernstein, der im August 2018 100 Jahre alt geworden wäre, erklingt die Ouvertüre zu Candide“, eines seiner beliebtesten Orchesterwerke.

 

// TICKET BESTELLEN
HOME | SITEMAP | IMPRESSUM | ANREISE
PROGRAMM | KARTENSERVICE | SERVICE | HALLENINFOS | BILDER | KONTAKT